23 Nov

Wirtschaftszeitung Ostbayern: Statement von eloprop-CEO Thomas Kästle zum Kommissionsbericht der Bundesregierung

Statement von eloprop-Geschäftsführer Thomas Kästle auf Nachfrage der Wirtschaftszeitung des Mittelbayerischen Verlags zum Kommissionsbericht der Bundesregierung bezüglich zukünftiger Förderungen zur Erzielung gleichwertiger Lebensverhältnisse im gesamten Land.

Bild: m-medienfabrik GmbH, Autor: Stephan Ahrens

Download des Artikels zur Strukturpolitik der Wirtschaftszeitung Ostbayern

11 Jun

WOHNUNGSNOT! Fachbeitrag von eloprop-CEO in Verbandszeitung des Bayerischen Gemeindetags

Städte und Gemeinden müssen zum Motor für innovative Lösungen werden

Die aktuelle Wohnungsnot, einhergehend mit weiteren gesellschaftlichen Veränderungen und Entwicklungen der letzten Jahre hat eloprop-Geschäftsführer Thomas Kästle zum Anlass genommen, einen Artikel in der Verbandszeitschrift des Bayerischen Gemeindetags zu veröffentlichen.

Link zur Gesamtausgabe Juni 2019 der Verbandszeitschrift des Bayerischen Gemeindetags:

https://www.bay-gemeindetag.de/Informationen/ZeitschriftBayerischerGemeindetag/Zeitschrift2019.aspx

08 Apr

DRUCKFRISCH: eloprop präsentiert erste Ausgabe der »DEPESCHE«

Ab sofort veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen eine kleine Firmenzeitung. Darin berichten wir über aktuelle Themen zu Standortentwicklung, Immobilienentwicklung und Facilitymanagement, zeigen Artikel zu realisierten Projekten, neuen Leistungen u. v. m.

Die »eloprop-DEPESCHE« kann im Downloadbereich unserer Website oder unter nachfolgendem Link heruntergeladen werden…

Downloadlink »eloprop-DEPESCHE« #1/2019

01 Apr

Kornhaus Kempten: eloprop analysierte Szenarien zur zukünftigen Nutzung und Wirtschaftlichkeit vor Sanierung

Konzept für Kemptens gute Stube im Stadtrat vorgestellt.

Nachdem zum Jahresende 2018 das Kemptner Kornhaus mit seinem historischen Festsaal aufgrund massiver Mängel beim Brandschutz geschlossen wurde, stehen nun umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an.

In diesem Zusammenhang wurde die eloprop GmbH vom Kemptner Messe- und Veranstaltungsbetrieb (Eigenbetrieb der Stadt Kempten) beauftragt, mögliche Szenarien zur zukünftigen Nutzung und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln, die am 26.03.2019 den zuständigen Ausschüssen des Stadtrats als Entscheidungsgrundlage vorgestellt wurden.

eloprop-Geschäftsführer Thomas Kästle am 26.03.2019 im großen Sitzungssaal des Kemptner Rathaus bei der Vorstellung der Szenarien zur Nutzung und Wirtschaftlichkeit des Kornhaus.
Der große Festsaal im Kemptner Kornhaus – die gute Stube für Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft – derzeit aufgrund Brandschutzmängel geschlossen.

Für die weiteren Planungen ist vor allem entscheidend, ob und wie neben dem historischen Festsaal das Kellergewölbe des Hauses, das Erdgeschoss sowie die Ober- und Dachgeschosse zukünftig genutzt werden können. In die denkmalgeschützten Räume könnte nach dem Auszug des Allgäu-Museums der Kemptner Messe- und Veranstaltungsbetrieb einziehen, der bislang extern angemietete Räume nutzt. Das Einsparpotenzial, das sich durch deren Wegfall ergeben würde, war – einhergehend mit der wirtschaftlichen Bewertung neuer Seminar- und Besprechungsräume, Foyernutzungen, einer verstärkten Nutzung des großen und kleinen Saals sowie die Gestaltung einer neuen Preisliste für Räume, Ausstattung, Technik etc. Teil der betriebs- und immobilienwirtschaftlichen Untersuchung der eloprop GmbH.

Der Nutzungsanalyse und Wirtschaftlichkeitsvorschau voran gegangen ist eine Bedarfsanalyse bei regionalen Unternehmen, Einrichtungen, Vereinen u. a. , die durch das Mittelstandsinstitut der Hochschule Kempten durchgeführt wurde. eloprop hatte hierfür bereits grundsätzlich mögliche Nutzungsschwerpunkte aufgezeigt, die den Befragten zur Auswahl gestellt wurden.

Lesen Sie unter ausführlichen Pressebericht unter nachfolgendem Link:

https://www.kreisbote.de/lokales/kempten/sanierung-kornhaus-kempten-keller-oder-nicht-frage-beim-thema-neue-raeume-kornhaus-11973126.html