14 Mai

eloprop startet Online-Umfrage: Zukunftsfragen zur räumlichen Reorganisation des Zusammenlebens

Evaluation veränderter räumlicher Bedürfnisse in Stadt und Land

Ziel der Umfrage ist die Abfrage veränderter räumlicher Bedürfnisse und Anforderungen der Menschen in Stadt und Land, bedingt durch die Corona-Krise oder auch andere Einflussfaktoren wie Klimawandel, Wohnungsnot, Digitalisierung, Veränderung der Arbeitswelt u. v. m.

In einem kurzen Video-Tutorial erklärt eloprop-CEO Thomas Kästle den Hintergrund der aktuellen Online-Umfrage „Zukunftsfragen zur räumlichen Reorganisation des Zusammenlebens“.

Nachfolgend der Link zur Online-Umfrage:

Zur Online-Umfrage der eloprop GmbH: Zukunftsfragen zur räumlichen Reorganisation des Zusammenlebens.

Die anonyme Gesamtauswertung der Umfrageergebnisse werden wir Entscheidungsträgern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hernach kostenfrei zur Verfügung stellen.

Zudem würden wir darauf basierend dann gerne gemeinsam mit interessierten Umfrageteilnehmern, Städten und Gemeinden, Gebäude- und Grundstückseigentümern oder anderen Akteuren die Planung neuer oder die Weiterentwicklung bestehender Infrastrukturen, Immobilien und Dienstleistungen angehen.

Download Flyer zur Umfrage als PDF

Ein sehr interessanter Beitrag, der unsere Zukunftsfragen inhaltlich sehr gut widerspiegelt, kam am 17.05.2020 in der ARD-Sendung „Titel, Thesen, Temperamente“, die unter nachfolgendem Link in der Mediathek zu finden ist.

ARD-Sendung „Die Zukunft unserer Städte – ttt – Titel, Thesen, temperamente“

15 Jan

Kurz erklärt: Leistungen der eloprop GmbH in Video-Beitrag vorgestellt

Vielseitiger Fullservice für Gebäude, Einrichtungen und Quartiere.

Thomas Kästle erklärt in einem kurzen Video die Geschäftsbereiche und wesentlichen Leistungen der eloprop GmbH bzw. wie diese miteinander zusammenhängen.

 

Erfahren Sie mehr über die eloprop GmbH als professionelle Fullservice-Agentur für Gebäude, Einrichtungen oder Quartiere aller Art, von der Standortentwicklung, Immobilienentwicklung, über Immobilienvermittlung/-verkauf bis hin zum Facilitymanagement.

02 Mai

eloprop plant unkonventionelle Immovielien: Flächen, Gebäude und Projektpartner in Bayern gesucht

»Ein wildes Leben braucht wilde Räume.«

Unter dem Hashtag #livingwild haben wir in den sozialen Medien unseren Aufruf gestartet, mit uns gemeinsam unkonventionelle Räume für unterschiedliche Nutzungen und Zielgruppen zu entwickeln und mit diesen zu bespielen.

Die Vorstellungen und Anforderungen an das Lebensumfeld sind derzeit einem starken Wandel unterzogen. Die Veränderungen in der Arbeitswelt, Mobilität, Ernährung, Freizeitgestaltung usw. einhergehend mit dem sehr knapp und teuer gewordenen Raumangebot in den urbanen Zentren beanspruchen ein intelligentes soziales, wirtschaftliches und räumliches Zusammenspiel unterschiedlicher Gebäudenutzungen.

Wohnen, Arbeiten, Feiern, Sporttreiben, Kunstmachen, Entwickeln, Schrauben, Verkaufen, Präsentieren u. v. m. rücken immer stärker zusammen und prägen den individuellen Lifestyle.

Immovielien – lebendiger Lebensraum für Viele und Vieles.

Das klassische Einfamilienhaus ist für immer mehr Menschen inzwischen deshalb gar nicht mehr so erstrebenswert, je nach Lage und Einkommen auch nicht mehr finanzierbar. Unkonventionelle Lösungen und der Zusammenschluss Gleichgesinnter (z. B. in Form genossenschaftlicher Wohnbauprojekte) sind stattdessen immer mehr im Kommen (siehe u. a. in Berlin, München, Wien oder Zürich).

Design-thinking-Beispiel

Aufgrund unserer Erfahrung in der Entwicklung kommunaler Immobilien und Infrastrukturprojekte sehen wir im Bereich sog. „Immovielien“ ein großes Potenzial und sind deshalb auf der Suche nach Mitstreitern, Grundstücks- und Gebäudeeigentümern, potenziellen Miet- und Kaufinteressenten, Investoren, Kommunen oder anderen Akteuren, mit denen wir gemeinsam attraktive, nachhaltige Lebensräume entwickeln können. Natürlich haben wir dabei nicht ausschließlich Wohnbauprojekte im Blick, sondern vielmehr gemischt genutzte Gebäude, Einrichtungen oder Quartiere für Wohnungen, Dienstleistungen, Gewerbe, Gastronomie, Kultur, Soziales, Sport, Freizeit u. v. m.

Hierfür halten wir permanent Ausschau nach freien Grundstücken, Industriebrachen, alten Bauernhöfen, geschlossenen Gaststätten, leerstehenden Wohn- und Geschäftshäusern, stillgelegten Bahnhöfen o. a., standortunabhängig sowohl in Stadt und Land, insbesondere in Bayern.

Weitere Infos und Kontakt unter Tel. 0941-64639099 oder E-Mail: livingwild@eloprop.com

08 Apr

DRUCKFRISCH: eloprop präsentiert erste Ausgabe der »DEPESCHE«

Ab sofort veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen eine kleine Firmenzeitung. Darin berichten wir über aktuelle Themen zu Standortentwicklung, Immobilienentwicklung und Facilitymanagement, zeigen Artikel zu realisierten Projekten, neuen Leistungen u. v. m.

Die »eloprop-DEPESCHE« kann im Downloadbereich unserer Website oder unter nachfolgendem Link heruntergeladen werden…

Downloadlink »eloprop-DEPESCHE« #1/2019